Stromspar-Check wird 10: Stromhelfer überreichen Auszeichnung

7. November 2018
Der Stromspar-Check ist ein kostenfreies Angebot für Bezieher sozialer Leistungen und niedriger Einkommen. Symbolfoto: Archiv
Wolfsburg. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des bundesweiten Stromspar-Check Projektes bekam Dr. Horst Farny (Leiter des Umweltamtes), stellvertretend für die Stadt Wolfsburg, den "Stromspar-Check" von den Wolfsburger Stromsparhelfern überreicht. Das berichtet die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung.

Mit anwesend waren Dr. Frank Kästner (Stadtwerke Wolfsburg), Marc-Frederik Augath und Gunnar Heyms von der Wolfsburger Energieagentur.

Der Stromspar-Check ist ein kostenfreies Angebot für Bezieher sozialer Leistungen und niedriger Einkommen. Ausgebildete Stromsparhelfer besuchen die Haushalte, bauen kostenlos LEDs, Thermo- und Hygrometer, Wassersparduschköpfe oder schaltbare Steckerleisten im Wert von bis zu 70 Euro ein und senken so die Energiekosten im Haushalt um durchschnittlich 269 Euro pro Jahr.

„Fortführung ist geplant“

Zurzeit sind beim Stromspar-Check in Wolfsburg fünf Stromsparhelfer im Einsatz. Der Projektzeitraum läuft noch bis zum 31. März 2019. Eine Fortführung ist geplant, heißt es seitens der Stadt. Seit Projektbeginn wurden bisher 312 Beratungen durchgeführt und in den Haushalten Energiesparartikel eingebaut. Daraus ergibt sich insgesamt eine jährliche Einsparung von 142.000 Kilogramm CO2.

Der Stromspar-Check ist ein Verbundprojekt des Deutschen Caritasverbands gemeinsam mit dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands (eaD). Die bundesweite Kampagne wird aktuell in über 150 Standorten durchgeführt und im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesumweltministerium gefördert.
Termine mit den Stromsparhelfern können unter dieser Telefonnummer vereinbart werden: 05361-7023763.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen