Unbekannte sind auf Krawall aus

26. Mai 2019
Symbolfoto: Alexander Panknin
Wolsburg. In den frühen Morgenstunden am Sonntag kam es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, an der Tankstelle in der Schulenburgallee. Der zunächst freundliche Smaltalk schlug dann um, wie die Polizei berichtet.

Zwei Wolfsburger. im Alter von 24 und 25 Jahren, wollten sich Snacks und Alkohol an der Tankstelle kaufen. Sie kamen mit einem Männertrio ins Gespräch. Die freundliche Stimmung kippte und einer der drei Männer schlug dem 24-jährigen mit der Faust ins Gesicht.
Als die Polizei gerufen wurde, sind die drei Personen geflüchtet. Der Täter wird als korpulent und blond beschrieben. Er war mit einer roten Bomberjacke bekleidet. Gut zwei Stunden zuvor war ein 31-jähriger Angestellter des VFL-Sicherheitsdienstes am Gelände der VW-Arena von einem Unbekannten zweimal ins Gesicht geschlagen worden. Zuvor hatte sich der Schläger aus einer Gruppe von acht Männern gelöst, die dort nahe der Fußballwelt Alkohol getrunken haben. Er war pöbelnd auf sein Opfer zugegangen und hatte ihn unvermittelt attackiert. Die gesamte Gruppe sei dann vom Tatort weggelaufen.
Eine zeitliche und örtliche Nähe der Taten zueinander ist erkennbar. Genaueres werden die Vernehmungen der Geschädigten ergeben.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24