Verfolgungsfahrt: Polizei findet Waffen in 300 PS-BMW

13. September 2018
Obwohl eine Funkstreife ebenfalls mit voller Beschleunigung die Verfolgung aufnahm, entkam der Flüchtige zunächst. Symbolfoto: Alexander Panknin
Wolfsburg. Am Mittwochnachmittag wurde ein 27 Jahre alter BMW-Fahrer nach einer kurzen Verfolgungsfahrt von Beamten der Polizei Vorsfelde in Oebisfelde gestellt. Zuvor missachtete der 27-Jährige mit seinem 300 PS-starken Fahrzeug die polizeilichen Haltesignale bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Helmstedter Straße in Vorsfelde.

Der Fahrer räumte ein, dass er unter Medikamenteneinfluss stehe. Dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Das berichtet die Polizei Wolfsburg.

Bereits am Mittwochvormittag zwischen 9.30 Uhr und 12 Uhr wurde auf der L 290 zwischen den Ortschaften Almke und Hehlingen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Hierbei stoppten die Beamten einen Motorradfahrer, der mit 120 Stundenkilometer statt der erlaubten 70 km/h unterwegs war.

Später verlegten die Polzisten die Messstelle an die Helmstedter Straße in Vorsfelde, an der gegen 14.30 Uhr ein BMW die Kontrollstelle passierte und die Haltezeichen missachtete. Der Fahrer flüchtete bei voller Beschleunigung in Richtung Oebisfelde über die Bundesstraße 188. Obwohl eine Funkstreife ebenfalls mit voller Beschleunigung die Verfolgung aufnahm, entkam der Flüchtige zunächst.

Aufgrund einer eilig durchgeführten Halterfeststellung fahndeten die Beamten in Oebisfelde. Hierbei entdeckte die Polizisten an der Straße An der Nikoleikirche den BMW ohne Kennzeichen, aber mit sehr heißer Motorhaube und dem Ausweis des Halters im Fahrzeug. Daraufhin entdeckten die Beamten den 27-Jährigen, der sich zusammen mit einem Hund eilig zu Fuß entfernte.

Nach kurzer Verfolgung wurde der 27-Jährige eingeholt, der sogleich die Beeinflussung durch Medikamente einräumte. Im Fahrzeug wurden Quarzsandhandschuhe und ein Baseballschläger aufgefunden und sichergestellt.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen