Vermüllter Grillplatz: Könnten hier Poller helfen?

11. Oktober 2018 von
Eine Absperrung gegen Müllsünder? Die Verwaltung hält das nicht für sinnvoll. Symbolfoto: pixabay
Wolfsburg. Der Grillplatz Hellwinkel, eigentlich ein gemütlicher Ort zum Verweilen und um gemeinsam seine Freizeit zu genießen. Doch seinen ursprünglichen Charme verliert der Ort leider, da er von unredlichen Müllsündern heimgesucht wird. Diese beflecken den Ort, indem sie mit dem Fahrzeug vorfahren und ihren Müll illegal abladen. Da ist sich die AfD sicher, deswegen sollen nun Poller aufgestellt werden.

Nun nahm die Verwaltung zu der Idee der AfD Stellung, die Zufahrt zum Platz einzuschränken. Grundsätzlich würde die Stadtforst solche Beobachtungen an öffentlich zugänglichen Stellen häufig machen. Dabei sei es natürlich nicht der Grillplatz Hellwinkel allein – hier versuche man bereits mit regelmäßigen Reinigungsaktionen der Lage Herr zu werden. Leider würde der Wald oft zur illegalen Müllhalde verkommen, so legen die Sünder ihren Müll einfach an den Wegen ab. Aber dies geschehe an vielen Orten.

Verwaltung sieht keine Notwendigkeit

Ebenso würden Autofahrer Waldwege oft schlicht als Abkürzung missbrauchen. Eine besondere Häufung dieser Vorfälle im Hellwinkelweg konnte die Verwaltung allerdings nicht bestätigen. Die Pflege und Wartung von Wegesperren sei dagegen allerdings sehr aufwändig. Häufig stünden diese offen, da sie vor allem für Rettungsfahrzeuge mit frei zugänglichem Werkzeug (Dreikantschlüssel) oder Schlüsseln (Einheitsschloss) zu öffnen sein müssten. So könnte eine missbräuchliche Nutzung auch zukünftig nicht ausgeschlossen werden. Überdies seien diese sehr anfällig gegenüber Vandalismus. Daher sieht die Verwaltung keine Notwendigkeit im Bereich des Grillplatzes einen Poller aufzustellen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen