Anzeige

Vortrag: „Verzauberung oder Entzauberung?“ im Planetarium

9. März 2018
Foto: Magdalena Sydow
Anzeige

Wolfsburg. In einem Vortrag „Verzauberung oder Entzauberung? - Die Folgen der Wissenschaft für unser Weltbild“ stellt Prof. Dr. Ernst-Peter Fischer am Mittwoch, 14. März 2018, 19 Uhr, im Planetarium Wolfsburg die Folgen der Wissenschaft für unser Weltbild zur Diskussion.

Anzeige

Unter Sozialwissenschaftlern von Max Weber bis Theodor Adorno zirkuliert die Vorstellung, die Wissenschaft sorge für eine „Entzauberung der Welt“. Das Gegenteil ist der Fall, wie diejenigen wissen, die Carl Friedrich von Weizsäckers Buch „Zum Weltbild der Physik“ kennen, in dem es heißt, dass die Wissenschaft die Geheimnisse der Welt nicht wegerklärt, sondern sie im Gegenteil vertieft. Wissenschaft verzaubert die Welt durch ihre Erklärung, wie an Beispielen erläutert wird, die vom freien Fall bis zum Licht und in das Leben hineinführen.

Referent Ernst-Peter Fischer. Foto: Ernst-Peter Fischer

Und nicht nur das. Wissenschaft romantisiert die Welt, wenn man beide ernst nimmt, wie es im Vortrag geschieht. Wissenschaft erhöht das Gefühl für das Geheimnisvolle, und wer sie verstehen will, kann es mit seinem Herzen versuchen. Man braucht Mut dazu. Aber das Weltbild, das dabei entsteht, belohnt die Mühe und hilft, den Satz von Werner Heisenberg besser zu verstehen: „Wissenschaft wird von Menschen gemacht“. Sie machen sich auch die dazugehörigen Weltbilder und können sich an ihnen erfreuen.

Über den Referenten:

Ernst Peter Fischer wurde 1947 in Wuppertal geboren; studierte Mathematik und Physik in Köln sowie Biologie am California Institute of Technology in Pasadena (USA), wo 1977 die Promotion erfolgte. Weiterhin ist Prof. Fischer Habilitationsstipendiat der DFG im Bereich Wissenschaftsgeschichte (Habilitation 1987); apl. Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität in Heidelberg; wissenschaftlicher Berater der Stiftung Forum für Verantwortung, Buchautor und Publizist.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen