Anzeige

War`s das mit Winter? Straßenreinigung zieht Zwischenbilanz

9. März 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige

Wolfsburg. In der bisherigen Wintersaison vom 1. Dezember bis heute wurden rund 750 Tonnen Salz auf den Wolfsburger Haupt- und Durchgangsstraßen sowie den Hauptradwegen aufgebracht. Zusätzlich sind zirka 200 Tonnen abstumpfende Mittel (Kies, Splitt) auf öffentliche Wegen der Stadt Wolfsburg gestreut, meldet die Stadt Wolfsburg.

Anzeige

Die langjährigen Erfahrungen der WAS-Wolfsburg Abfallwirtschaft und Straßenreinigung haben gezeigt, dass der Winter mit Schneefall und Glättebildung in der Regel frühestens Mitte März eines jeden Jahres vorbei ist. So wird aus wirtschaftlichen Gründen, dass auf öffentlichen Geh- und Radwegen ausgetragene Streugut nicht zwischendurch aufgenommen. In Absprache mit dem Geschäftsbereich Grün erfolgt eine abschließende Streugutaufnahme erst dann, wenn die Wettervorhersagen langfristig milde Witterungsverhältnisse prognostizieren.

Bei der flächendeckenden Aufnahme des Streugutes durch die Kleinkehrmaschinen der WAS muss ein Zeitraum von zirka sechs bis acht Wochen eingeplant werden. Dies wird sich in diesem Frühjahr voraussichtlich bis Ende April hinziehen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen