Weiteres Baufeld in den Hellwinkel-Terrassen wird erschlossen

9. Mai 2019
Wohnanlage Hellwinkel. Visualisierung: Stadt Wolfsburg
Wolfsburg. Mit dem Bau einer Wohnanlage in den Hellwinkel-Terrassen an der Reislinger Straße wurde am heutigen Donnerstag begonnen. Den symbolischen ersten Spatenstich nahmen der Geschäftsführer von Buhlmann Immobilien, Marco Meyer, sowie Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide im Beisein weiterer Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung vor. Das berichtet die Stadt Wolfsburg.

In den nächsten Monaten entstehen an der Stelle zwei Gebäude mit insgesamt 39 Mietwohnungen, die auf einer Tiefgarage errichtet werden.

Mit der Wohnbauoffensive 2020 hat die Stadt Wolfsburg ein rund elf Hektar großes Gelände im Stadtteil Hellwinkel östlich der Innenstadt erschlossen. Im Rahmen eines mehrstufigen Investorenwettbewerbs wurden die besten Entwürfe bezüglich der Stadtraumgestaltung, der Gestaltungs- und Wohnqualität sowie der energetischen und nachhaltigen Standards ausgewählt. Die Buhlmann Immobilien-Gesellschaft mbH erwarb aufgrund dieser Kriterien das Baufeld B, das von Lohmann Architekten BDA aus Rotenburg mit einem überzeugenden Entwurf gestaltet wurde. „Ich freue mich, dass die beiden neuen Gebäude an der Reislinger Straße die positive Entwicklung in den Hellwinkel Terrassen in direkter Nachbarschaft zu den Gebäuden der Neuland weiter voran bringen“, unterstrich Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide.

Zwei Gebäude mit insgesamt 39 Mietwohnungen

Das etwa 2.700 Quadratmeter große Grundstück liegt an der Reislinger Straße nur knapp 1,5 Kilometer vom Stadtzentrum und nur rund zwei Kilometer von der Volkswagen Arena entfernt und ist somit sehr gut zu Fuß, mit dem Fahrrad und über die öffentlichen Verkehrsmittel an alle zentralen Bereiche der Stadt angeschlossen. Es werden zwei Gebäude mit insgesamt 39 Mietwohnungen und einer Gesamtwohnfläche von etwa 3.300 Quadratmetern auf einer Tiefgarage entstehen. Sämtliche Wohnungen erhalten großzügige Balkone oder Loggien.

Neben dem guten Energiestandard der ENEV 2016 und wird der KfW-Effizienzhaus-55-Standards erreicht. Zusätzlich werden nachhaltige Materialkonzepte über monolithische Außenwandaufbauten, mineralische Dämmstoffe an Außenbauteilen, begrünte Dächer und ein Fernwärmeanschluss an das Netz der Stadt Wolfsburg umgesetzt.

Die Fertigstellung des Bauvorhabens ist für Ende 2020 vorgesehen. Mit der Magna Asset Management AG wurde bereits ein Käufer gefunden, der die Mietwohnungen im Bestand halten und am Markt anbieten wird. Weitere Informationen zum Vorhaben finden sich im Internet unter www.wolfsburg.de/hellwinkel-terrassen sowie unter www.buhlmann-immobilien.de/projektentwicklung/projekte/hellwinkel-wolfsburg.

Lesen Sie auch:

Hellwinkel Terrassen: Vorbereitungen für 39 weitere Wohnungen

Hellwinkel Terrassen: Bauanträge für weitere Baufelder eingereicht

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24