Wolfsburg auf der EXPO REAL

9. Oktober 2018
Vorstellung des Advisory Services Panel des ULI. Foto: WMG Wolfsburg
Wolfsburg. Vom 8. bis 10. Oktober präsentiert sich Wolfsburg auf Europas größter Messe für Gewerbeimmobilien und Investitionen, der EXPO REAL in München. Das berichtet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH in einer Pressemitteilung.

Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) stellt der Fachöffentlichkeit dort gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg, der Wolfsburg AG, der NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH, der Volkswagen Immobilien GmbH, der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg sowie der Volksbank BraWo Projekt GmbH gegenwärtige Projekte und Entwicklungsvorhaben vor und erläutert potentiellen Investoren die attraktiven Möglichkeiten am Standort Wolfsburg. So konnten beispielsweise zum Thema Wohnungsbau bereits viele konkrete Gespräche mit Investoren geführt werden.

Das große Entwicklungspotential und die besondere Dynamik des Standortes bestätigte auf der Messe am Montag das Urban Land Institute (ULI) beim Standempfang der Stadt Wolfsburg. Gemeinsam mit dem Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide präsentierten die Experten des ULI die Ergebnisse des Advisory Services Panel sowie Handlungsempfehlungen zur Stadtentwicklung Wolfsburgs unter dem Oberthema „Better Together“. In Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg, der Volkswagen AG und der Wolfsburg AG wurden vom 23. Bis 28. September 2018 Handlungsempfehlungen zur gemeinsamen Stadtentwicklung von Stadt und Volkswagen erarbeitet.

„Auf dem richtigen Weg“

„Die Expertise des hochkarätig besetzten Gremiums ist für uns sicherlich auch ein Impulsgeber für die weitere Stadtentwicklung. Wolfsburg ist, unter anderem mit dem Masterplanprozess Nordhoffachse, auf dem richtigen Weg. Diesen Weg werden wir gemeinsam mit Volkswagen, Politik und Bevölkerung intensiv weitergehen und nehmen aus dem Advisory Service Panel viele interessante Anregungen mit“, stellt Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide heraus.

„Der Wirtschaftsstandort Wolfsburg überzeugt mit enormem Potential und besten Voraussetzungen. Dies bestätigen nicht nur die Ergebnisse des Panels, sondern einmal mehr auch der große Besucherzuspruch beim Standempfang wie auch die zahlreichen Gespräche auf der Expo Real“, führen Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, und Dennis Weilmann, Wirtschaftsdezernent der Stadt Wolfsburg, weiter aus.

Neben den Ergebnissen des ULI liefert zudem der zur Expo Real veröffentlichte Standortreport Wolfsburg 2018/19 des Kölner Institutes IW Consult einen weiteren Beleg für die Wirtschaftsstärke und Innovationsfähigkeit Wolfsburgs. Im Großstadtvergleich wurden hierfür Standortqualität, Leistungskraft und Zukunftsperspektiven aller kreisfreien Städte mit mehr als 100.000 Einwohner analysiert. Wolfsburg punktet hier unter anderem mit dem höchsten BIP je Einwohner (178.706 Euro, Ø 50.694 Euro), der mit 11,9 Prozent höchsten Ingenieursquote (Ø 4,5 Prozent), und dem größten Anteil an Beschäftigten in Zukunftsbranchen (60,2 Prozent, Ø 12,9 Prozent). Überzeugende Argumente für potentielle Investoren bildet darüber hinaus auch die kürzlich von der WMG veröffentlichte Standortbroschüre „SMART INNOVATIV DIGITAL“. Auf über 60 Seiten werden hier die Standortfaktoren erläutert, Ansprechpartner vorgestellt und bereits umgesetzte Top-Investments in Wolfsburg präsentiert. Beide Publikationen stehen zudem kostenfrei zum Download bereit unter www.wmg-wolfsburg.de/wirtschaftspublikationen.html.

Zur EXPO REAL:

Die EXPO REAL, die größte B2B-Messe für Immobilien und Investitionen in Europa, findet bereits zum 21. Mal statt. Vom 8. bis zum 10. Oktober 2018 werden auf 64.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche aktuelle Projekte aus den Bereichen Immobilienentwicklung, -bera- tung, -investition und -finanzierung vorgestellt. 2017 besuchten über 41.000 Teilnehmer aus 75 Ländern die Messe und ließen sich von 2.003 Ausstellern die jeweiligen Angebote vorstellen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24
Anzeigen