Wolfsburger Stadtwerke entlasten Vorstand und Aufsichtsrat

11. Juli 2019
Die Wolfsburger Stadtwerke entlasteten in ihrer Hautpversammlung Vorstand und Aufsichtsrat. Symbolbild: pixabay
Wolfsburg. Am vergangenen Freitag fand die Hauptversammlung der Stadtwerke Wolfsburg AG im Wolfsburger Nordkopf Tower (WNT) statt. Dort wurden der Jahresabschluss 2018 festgestellt sowie die Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat ausgesprochen, wie die Stadtwerke in einer Pressemitteilung erklärten.

Im Rahmen der diesjährigen Aufsichtsratssitzung und der Hauptversammlung hat sich das Gremium mit den Ergebnissen des Jahres 2018 beschäftigt und entsprechende Beschlüsse gefasst. Der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Georg Bachmann: „ Der Aufsichtsrat bedankt sich bei den Mitarbeiter*innen der gesamten Unternehmensgruppe für die guten Leistung im Jahr 2018. Das Ergebnis von rund 3,9 Millionen Euro wird im Unternehmen belassen und soll für die großen Investitionen der Stadtwerke zur Verfügung stehen.“ Vorstand Dr. Frank Kästner dazu: „Wir sind stolz, dass uns unsere Kunden ihr Vertrauen schenken und freuen uns besonders über die gestiegenen Kundenzahlen der WOBCOM und der WVG. Die Unternehmensgruppe befindet sich aktuell im Wandel und steht auch in diesem und im kommenden Jahr vor großen Herausforderungen, sich am Markt in der Region zu positionieren“.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfsburg@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-24